Philadelphia (SID) - Der ehemalige Football-Assistenztrainer Jerry Sandusky ist einen Tag nach seiner Verhaftung wegen neuerlicher Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Seine Frau hatte beim Gericht in Bellefonte/Pennsylvania Sicherheiten im Gesamtwert von 250.000 US-Dollar (195.000 Euro) hinterlegt. Sandusky war verhaftet worden, nachdem weitere mutmaßliche Opfer Klage gegen den 67-Jährigen eingereicht hatten. Insgesamt werden Sandusky mittlerweile 52 Fälle sexuellen Missbrauchs zur Last gelegt.

Die Kläger werfen Sandusky vor, sie als Jugendliche während dessen Zeit an der Pennsylvania State University mehrfach missbraucht zu haben. Eines der mutmaßlichen Opfer sagte, es sei 1997 missbraucht worden, andere datierten Übergriffe auf das Jahr 2004. Sandusky ist am kommenden Dienstag zu einer Anhörung geladen. Er bestreitet alle Vorwürfe. Bis zur Anhörung steht Sandusky unter elektronisch überwachtem Hausarrest.