Caracas (dpa) - Im Nordwesten Venezuelas sind bei Überschwemmungen mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind auch zwei Kinder. Nach Behördenangaben werden elf Menschen vermisst. Auch im Großraum Caracas hatten lang anhaltende Regenfälle in den vergangenen Tagen für Überschwemmungen gesorgt und Straßen und mehrere Metrostationen überflutet. Der Regen soll noch 48 Stunden andauern. Rund 2000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Starke Regenfälle wurden auch im Nachbarland Kolumbien gemeldet.