Tampa (Florida/USA) (SID) - Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger New Jersey Devils hat das Kellerduell in der nordamerikanischen Profiliga NHL gegen Tampa Bay Lightning mit 5:4 für sich entschieden. New Jersey machte durch den 15. Saisonsieg in der Eastern Conference vier Plätze gut und ist nun Neunter. Überragender Akteur auf Seiten der Devils im einzigen Montagsspiel war Zach Parise mit einem Tor und zwei Vorlagen. Tampa hingegen befindet sich weiter im freien Fall: Das Team aus Florida verlor sieben der letzten acht Spiele und liegt in der Southeast Division auf dem vorletzten Platz.