Straßburg (dpa) - Die Beschlüsse des jüngsten Brüsseler Krisengipfels zur Bewältigung der Eurokrise stehen heute im Mittelpunkt einer Debatte im EU-Parlament. EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso stehen dabei den Volksvertretern in Straßburg Rede und Antwort.

Abzusehen ist scharfe Kritik über Unklarheiten der Beschlüsse. Probleme wie die Rolle der Europäischen Zentralbank EZB und die Frage der Eurobonds seien nach wie vor ungelöst, sagte der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten Martin Schulz.

Website EU-Parlament