Genua (SID) - (SID) - Eine Schrecksekunde hat am Dienstag den Auswärtssieg des italienischen Fußball-Pokalsiegers Inter Mailand beim FC Genua (1:0) in den Hintergrund gedrängt. Während der ersten Halbzeit brach Genuas Nachwuchsspieler Alberto Marchiori auf der Bank ohnmächtig zusammen, der Schiedsrichter unterbrach die Begegnung daraufhin für vier Minuten. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa zufolge erlitt der 18-Jährige, der umgehend behandelt wurde, "nur" einen Schwächeanfall.

Inter gewann die Nachholpartie dank eines Treffers von Yuto Nagatomo (67.) und zog an Genua vorbei auf den siebten Tabellenplatz.