Magdeburg (SID) - Schwerer Rückschlag für den Handball-Bundesligisten SC Magdeburg: Der erste deutsche Champions-League-Gewinner (2002) muss für den Rest der Saison auf seinen Kapitän Fabian van Olphen verzichten. Der 30 Jahre alte Rückraumspieler erlitt im Training einen Kreuzbandriss und fällt voraussichtlich ein halbes Jahr aus. "Die Verletzung ist ein herber Schlag. Wir verlieren damit für einen langen Zeitraum unseren zentralen Führungsspieler", sagte SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt. Trotz des langfristigen Ausfalls will Magdeburg keinen weiteren Spieler verpflichten.