Brüssel (dpa) - Bei einem Attentat in der belgischen Stadt Lüttich sind zwei Menschen ums Leben gekommen und etwa 15 verletzt worden. Das bestätigte ein Polizist nach Angaben der belgische Nachrichtenagentur Belga.

Den Informationen zufolge soll es mindestens zwei Täter geben. Sie seien mit einer Kalaschnikow und Sprengkörpern vom Typ Thunderflash ausgerüstet gewesen. Einer der Täter sei ums Leben gekommen. Ein anderer sei auf der Flucht. Die Quelle bestätigte nicht, dass es eine Verfolgungsjagd in der Lütticher Innenstadt gegeben habe.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar.