VfL Wolfsburg und Hleb: Ende des Leihvertrages

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und Alexander Hleb werden sich zum Jahresende trennen. Hauptgrund ist die Verletzungsanfälligkeit des weißrussischen Nationalspielers, der dem Club wegen hartnäckiger Muskelprobleme bis zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung steht. «Man ist sich einig, dass die Zusammenarbeit aus dem genannten Grund nicht weitergeführt wird. Damit endet der Leihvertrag zwischen dem VfL Wolfsburg und dem Weißrussen zum 31. Dezember 2011», teilte der VfL Wolfsburg am Dienstag dazu mit.

TV-Quoten 2011: DFB-Frauen schlagen auch Klitschko

Hannover (dpa) - Das Viertelfinal-Aus der deutschen Fußball-Frauen bei der Heim-Weltmeisterschaft war 2011 die meistgesehene Sportsendung im deutschen Fernsehen. 17,01 Millionen Menschen verfolgten im Durchschnitt auf dem Bildschirm das Viertelfinale der DFB-Damen gegen Japan am 9. Juli - der Topwert des TV-Jahres. Die drei meistgesehenen Sportsendungen des ablaufenden Jahres sind Live-Übertragungen von der Frauen-WM. Selbst Wladimir Klitschko konnte die deutschen Fußballerinnen nicht schlagen. Mit 15,56 Millionen kommt der Boxkampf gegen David Haye auf Platz vier der TV-Rangliste 2011.

Schalke mit B-Elf nach Haifa - Hildebrand vor Debüt

Düsseldorf/Haifa (dpa) - Der FC Schalke 04 bestreitet sein letztes Gruppenspiel in der Europa League bei Maccabi Haifa ohne zahlreiche Stammkräfte. Der erst im Oktober verpflichtete Torhüter Timo Hildebrand steht in der Partie an diesem Mittwoch (19.05 Uhr/Sat.1) vor seinem Debüt beim Fußball-Bundesligisten. Schalke hatte sich als Spitzenreiter der Gruppe J vorzeitig für die Zwischenrunde qualifiziert. Der Schalker Tross reiste am Dienstag von Düsseldorf aus mit der B-Elf nach Israel. Fast alle Stars wie Raúl, Klaas-Jan Huntelaar, Lewis Holtby oder Jermaine Jones blieben daheim. Auch Trainer Huub Stevens war aus familiären Gründen nicht mit an Bord.

Nürburgring: Formel-1-Angebot liegt auf dem Tisch

Mainz (dpa) - Für die Zukunft der Formel-1-Rennen am Nürburgring liegt nach Angaben der Betreiber ein Angebot auf dem Tisch. Die Beteiligung des Landes Rheinland-Pfalz sei dabei von rund 13,5 Millionen auf unter 10 Millionen Euro gesunken, sagte der Sprecher der Nürburgring Automotive GmbH, Karl-Heinz Steinkühler, am Dienstag. Die Ring-Betreiber hätten im Auftrag des Landes drei Gespräche mit Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone geführt. Der Vorschlag werde nun mit Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD) besprochen. Lewentz hatte Mitte November von Vorbereitungen gesprochen und sich vorsichtig optimistisch für eine Einigung mit Ecclestone gezeigt.

Dallas verpflichtet Carter und West

Dallas/Boston (dpa) - Die Dallas Mavericks haben ihren Kader erweitert und am Montag (Ortszeit) Vince Carter sowie Delonte West unter Vertrag genommen. Der achtmalige Allstar Carter unterschrieb beim Meister der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA für drei Jahre. Er war in der vergangenen Woche bei den Phoenix Suns entlassen und seitdem als Neuzugang in Dallas gehandelt worden. Carter kam wie Dirk Nowitzki in der Saison 1998/99 in die Liga.

FC Augsburg setzt weiter auf Sankoh

Augsburg (dpa) - Bundesliga-Neuling FC Augsburg setzt auch in Zukunft auf die Dienste seines Innenverteidigers Gibril Sankoh. Der schwäbische Fußballclub verlängerte den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 28-Jährigen aus Sierra Leone am Dienstag um ein weiteres Jahr bis Juni 2013. Der neue Kontrakt behalte auch im Falle eines Augsburger Abstiegs aus dem Oberhaus seine Gültigkeit, hieß es.

Riesenslalom ohne Neureuther - Rebensburg erkältet

Berlin (dpa) - Nach seiner Knieverletzung verzichtet Skirennfahrer Felix Neureuther am Sonntag auf den Riesenslalom im italienischen Alta Badia und konzentriert sich auf die anstehenden Torläufe. Der zweimalige Weltcup-Sieger aus Partenkirchen wird nach seinem zehnten Platz beim Comeback vergangene Woche im Slalom von Beaver Creek am Donnerstag ins Schneetraining einsteigen. «Der Riesenslalom kommt in der jetzigen Situation noch zu früh», sagte der 27-Jährige, der am Montag in Alta Badia und zwei Tage später im österreichischen Flachau in seiner Spezialdisziplin an den Start gehen will.

DOSB nominiert 56 Sportler für Jugendspiele

Frankfurt/Main (dpa) - 56 Sportler vertreten die deutschen Farben bei der Premiere der Olympischen Jugend-Winterspiele. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) nominierte am Dienstag 26 Athletinnen und Athleten, nachdem die gleiche Anzahl an Talenten bereits am 5. Dezember die Fahrkarte zu der Veranstaltung vom 13. bis 22. Januar 2012 in Innsbruck erhalten hatte. Vier alpine Skirennläufer, die bei einer Ausscheidung erst in dieser Woche ermittelt werden, komplettieren das Aufgebot.

Medaillen in Sicht: DSV-Flotte auf Erfolgskurs

Perth/Australien (dpa) - Die Flotte des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) ist bei der Weltmeisterschaft vor Perth auf Erfolgskurs. Mit den Rängen sieben und vier verbesserte sich der Kieler Lasersegler Simon Grotelüschen als Dritter im Feld der 147 Einhandsegler. Er baute am Dienstag seinen Vorsprung vor Philipp Buhl (34.) in der nationalen Olympia-Ausscheidung aus. Auf Kurs zu den Olympischen Spielen 2012 segelt auch die 49er-Crew Tobias Schadewaldt/Hannes Baumann aus Kiel als Sechste nach sechs Wettfahrten.