Hannover (dpa) - Mit einem Kompromissvorschlag will Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister den Weg für eine bundesweite Suche nach einem neuen Atommüllendlager ebnen. Die vorläufige Sicherheitsanalyse für den Salzstock Gorleben sollte abgeschlossen und die Erkundung 2013 gestoppt werden, sagte McAllister der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Er wies darauf hin, dass Bundesumweltminister Norbert Röttgen bis 2012 einen Gesetzentwurf für ein Endlagersuchgesetz vorlegen wolle, das die Erkundung geeigneter Lagerstätten auch in anderen Bundesländern möglich mache.