Brüssel (dpa) - Die EU-Staats- und Regierungschefs werden Ende Januar oder Anfang Februar zu einem neuen Krisengipfel zur Eurorettung zusammenkommen. Dabei wird es unter anderem um den neuen Pakt für mehr Haushaltsdisziplin gehen, der von bis zu 26 Mitgliedstaaten abgeschlossen werden soll. Das sagte EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy in Brüssel. Großbritannien hatte beim letzten Gipfeltreffen als einziges EU-Land definitiv ausgeschlossen, bei dem neuen Vertrag mitzuziehen. Mit diesem Pakt sollen Haushaltsregeln für Euroländer rechtsverbindlich festgeschrieben werden.