Washington (dpa) - Mit einer bewegenden Rede hat Barack Obama einen symbolischen Schlussstrich unter den Irakkrieg gezogen. Der US-Präsident dankte den Truppen für ihren Einsatz. Obama erinnerte auf dem Heeresstützpunkt Fort Bragg im Bundesstaat North Carolina an die großen Opfer, die die Soldaten und deren Familien gebracht hätten. Der Präsident hatte im Oktober angekündigt, dass nach rund neun Jahren Krieg bis zum Jahresende die letzten US-Soldaten aus dem Irak abgezogen werden sollen.