Bagdad (dpa) - US-Verteidigungsminister Leon Panetta ist nach Bagdad gereist, um an einem Festakt zum bevorstehenden Abzug der letzten amerikanischen Truppen teilzunehmen. Das sagte ein Mitglied des Verteidigungsausschusses des irakischen Parlaments der Nachrichtenagentur Sumeria News. Panetta traf nur wenige Stunden nach dem irakischen Regierungschef Nuri al-Maliki ein. Maliki hatte diese Woche in Washington mit US-Präsident Barack Obama darüber beraten, wie das Verhältnis der beiden Staaten nach dem Ende des Militäreinsatzes aussehen soll.