Berlin (dpa) - Nach dem Ausfall der Berliner S-Bahn rollen die Züge nach Angaben der Bundespolizei wieder. Es sei aber weiterhin mit Verzögerungen zu rechnen, sagte Sprecher Meik Gauer.

Ursache des Ausfalls sei vermutlich ein Kurzschluss bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Stellwerks Halensee im Westen der Hauptstadt. Es steuert den größten Teil des Berliner S-Bahn-Verkehrs. «Wir haben keine Hinweise auf einen Anschlag», sagte Gauer. Nach seinen Worten war die Stromverbindung schnell wieder hergestellt. Fernzüge konnten demnach eine halbe Stunde nach dem Ausfall wieder fahren.

Die S-Bahnen hätten gelegentlich noch einmal anhalten müssen, weil Fahrgäste auf den Gleisen unterwegs gewesen seien. Sie hätten sich zuvor vermutlich per Nothebel aus stehenden Zügen befreit.