Berlin (dpa) - Für die FDP nimmt der Ärger kein Ende: Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen ihren designierten neuen Generalsekretär Patrick Döring wegen möglicher Fahrerflucht. Das wurde einen Tag nach seiner Ernennung bekannt. Mitte November soll er in der Nähe seines Hauses in Hannover mit seinem Privatwagen den Außenspiegel eines anderen Fahrzeuges demoliert haben, anschließend jedoch weitergefahren sein. «Wir haben Indizien, dass er den Zusammenstoß bemerkt hat und dennoch die Unfallstelle verlassen hat», sagte Oberstaatsanwältin Irene Silinger der dpa.