Berlin (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen den neuen FDP-Generalsekretär Patrick Döring wegen möglicher Fahrerflucht. Mitte November soll Döring in der Nähe seines Hauses in Hannover mit seinem Privatwagen den Außenspiegel eines anderen Fahrzeuges demoliert haben, anschließend jedoch weitergefahren sein. Zeugen hätten die Situation beobachtet und sich das Kennzeichen notiert, sagte Oberstaatsanwältin Irene Silinger der dpa. Döring habe nach dem «lauten Knall» zunächst gestoppt, seinen eigenen Außenspiegel wieder gerichtet und sei dann wieder losgefahren.