Offenbach (dpa) - Weiße Weihnachten sind wenig wahrscheinlich: Der Wetterdienst windet sich ein wenig, wenn er nach den Winteraussichten gefragt wird. Windig und nass? Weiß und sonnig? Am ehesten wohl weder noch - aber wirklich wissen könne man das nicht, erklären die Meteorologen.

«Die Modelle geben das noch nicht her», sagte Helmut Malewski am Donnerstag der dpa. «Da kann noch eine ganze eine Menge passieren.» Am wahrscheinlichsten neblig-trüb bei Temperaturen um die null Grad. Doch der Experte warnte: Das sei «wirklich vage».