Los Angeles (dpa) - Die Ehefrau von US-Basketballstar Kobe Bryant hat die Scheidung eingereicht. Als Grund habe Vanessa Bryant «unüberbrückbare Differenzen» angegeben.

Dies berichtete der Nachrichtensender CNN und zitierte eine Gerichtssprecherin im kalifornischen Bezirk Orange County. Die Bryants waren seit mehr als zehn Jahren verheiratet und haben zwei gemeinsame Töchter im Alter von acht und fünf Jahren.

Der Los-Angeles-Lakers-Spieler Bryant (33) hatte schon in den vergangenen Jahren Schlagzeilen abseits des Sports gemacht. 2003 musste sich der Sportler vor Gericht wegen einer Vergewaltigungsklage verantworten. Bryant gab öffentlich zu, in einem Hotel Sex mit einer anderen Frau gehabt zu haben - mit deren Einverständnis. Der Prozess wurde später eingestellt. Als Wiedergutmachung schenkte er seiner Ehefrau Vanessa (29) damals einen Ring im Wert von umgerechnet mehr als drei Millionen Euro.

Bericht CNN