Lissabon/São Vicente (dpa) - Cesária Évora, ein Superstar der sogenannten World Music, ist tot. Die aus dem afrikanischen Kapverden stammende Sängerin starb am Samstag im Alter von 70 Jahren in ihrer Heimat in einem Krankenhaus der Insel São Vicente.

Wie ein Sprecher der behandelnden Ärzte der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa in der Inselhauptstadt Cidade do Mindelo erklärte, erlag Évora einer «akuten, schweren Herz- und Atem-Insuffizienz».

Cesária Évora stand seit mehr als 45 Jahren - stets barfuß - auf der Bühne. Zu den bekanntesten Liedern der «Königin der Morna» gehört der Song «Sodade», den sie auch mit Peter Maffay aufnahm. Im Jahr 2008 hatte die berühmteste Sängerin der Kapverden während einer Tournee in Australien einen Schlaganfall erlitten. Im Mai war sie nach Angaben auf ihrer offiziellen Webseite am offenen herzen operiert worden. Die Ärzte verboten ihr weitere Auftritte.

Offizielle Homepage