Frankfurt/Main (SID) - Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) hat mit ihrem Nachwuchspferd Don Johnson die Grand-Prix-Kür beim Reitturnier in der Frankfurter Festhalle gewonnen. Werth setzte sich mit 75,085 Punkten vor Monika Theodorescu (Sassenberg) auf Whisper (73,362) und Dorothee Schneider (Framersheim) auf Diva Royal (72,851) durch.

Im Springen triumphierte der für die Ukraine startende gebürtige Brasilianer Cassio Rivetti auf Lazio. Im Stechen leistete er sich keinen Abwurf und kam nach 30,99 Sekunden ins Ziel. Bester deutscher Starter und ebenfalls ohne Fehlerpunkt war Thomas Voß (Schülp) mit Carinjo. Die Zeit von 32,52 Sekunden reichte allerdings nur zu Platz fünf.