Offenbach (dpa) - Die Chancen auf einen weißen Heiligabend stehen in den meisten Regionen Deutschlands schlecht. Mit weißer Weihnacht werde es im Flachland sicher wieder nix, sagte Meteorologin Dorothea Paetzold vom Deutschen Wetterdienst. In den Bergen sehe es da schon besser aus. In der Vorweihnachtswoche müsse verbreitet mit richtigem April-Wetter gerechnet werden. Startet die Woche noch mit Höchstwerten zwischen minus einem Grad an den Alpen und fünf Grad an der Nordseeküste, klettern danach die Temperaturen auf 6 und 7 Grad.