Sevilla (dpa) - Real Madrid ist an die Tabellenspitze der Primera Division gestürmt. Der spanische Fußball-Rekordmeister kam zu einem 6:2 (3:0)-Kantersieg beim Tabellenfünften FC Sevilla. Durch den Erfolg verdrängte Real mit 40 Punkten den Erzrivalen FC Barcelona (37) von Platz eins.

Überragender Spieler war wieder einmal Portugals Superstar Ronaldo, der gleich dreimal traf und sein Torekonto in dieser Saison auf 20 erhöhte. Während Sami Khedira in der 67. Minute in die Partie durfte, musste sein Nationalmannschafts-Kollege Mesut Özil das gesamte Spiel von der Bank aus sehen. Ex-Bayern-Profi Hamit Altintop erzielte sein erstes Tor in der Primera Division. Drei Minuten nach seiner Einwechslung machte der Türke in der 89. Minute den Endstand perfekt.