Tel Aviv (dpa) - Die zweite Etappe des großen Gefangenenaustauschs zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas hat begonnen. Die ersten der Busse, die insgesamt 550 palästinensische Häftlinge an verschiedene Übergabepunkte bringen sollen, fuhren nach israelischen Angaben am Abend los. Es handelt sich um die zweite Gruppe der insgesamt 1027 Palästinenser, die Israel im Austausch für den Soldaten Gilad Schalit freilässt. Schalit war vor zwei Monaten nach mehr als fünf Jahren Geiselhaft im Gazastreifen freigekommen.