Berlin (dpa) - Der neue FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat den Vorwurf der Unfallflucht gegen ihn zurückgewiesen. Er sei sich keines Vergehens bewusst, sagte er der «Welt am Sonntag». Er habe nicht wahrgenommen, dass er einen Außenspiegel beschädigt hat. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt wegen des Verdachts der Fahrerflucht gegen Döring. Er soll Mitte November in der Nähe seines Hauses in Hannover mit seinem Auto den Außenspiegel eines anderen Autos demoliert haben und anschließend weitergefahren sein.