Prag (dpa) - Staatspräsident, Dissident und Dramatiker: Der Tscheche Vaclav Havel, Symbolfigur der Wende 1989 in Osteuropa, ist tot. Er starb im Alter von 75 Jahren auf seinem Gut nahe dem ostböhmischen Ort Hradecek. Als Folge seiner jahrelangen Gefängnisaufenthalte unter dem kommunistischen Regime litt Havel unter einer chronischen Atemwegserkrankung. Kanzlerin Angela Merkel würdigte Havel als «großen Europäer». Sein Einsatz für Freiheit und Demokratie bleibe ebenso unvergessen wie seine große Menschlichkeit.