Prag (dpa) - Im Stadtzentrum von Prag haben sich zahlreiche Menschen zu spontanen Trauerkundgebungen für den verstorbenen Alt-Präsidenten Vaclav Havel versammelt. Sie legten an zentralen Schauplätzen der demokratischen Wende von 1989 Blumen nieder und zündeten Kerzen an. Havel sei ein Symbol der geistigen Veränderung gewesen, sagte einer der Trauernden der Zeitung «Dnes». Der Dramatiker und Dichter Havel war am Morgen im Alter von 75 Jahren verstorben. Kanzlerin Angela Merkel würdigte ihn als «großen Europäer».