Prag (dpa) - In ganz Tschechien haben um 18 Uhr in Erinnerung an den verstorbenen Altpräsidenten Vaclav Havel die Glocken der Kirchen geläutet. Der Dramatiker und einstige Dissident Havel war gestern im Alter von 75 Jahren verstorben. Im Stadtzentrum von Prag versammelten sich die Menschen zu spontanen Trauerkundgebungen. Tausende legten an zentralen Schauplätzen der demokratischen Wende von 1989 Blumen nieder und zündeten Kerzen an. Vom Stadtzentrum zogen am späten Abend mehrere hundert Menschen in einem Trauerzug zur Prager Burg.