Prag (dpa) - Der Tscheche Vaclav Havel steht wie kein zweiter für die historischen Umwälzungen in Osteuropa. Vom Gefängnis über die Straßenproteste gelangte der Dramatiker bis ins höchste Staatsamt. Er bleibt als allzeit unbequemer Geist in Erinnerung. Seine Landsleute und Weggefährten würdigen den Verstorbenen als «Denker und Kämpfer für Menschenrechte».

Havels persönliche Website