Stuttgart (dpa) - Der Autoclub Europa erwartet in diesem Winter deutlich steigende Preise für Streusalz. Die Preise für das Salz seien schon jetzt gepfeffert, heißt es vom ACE. Die Teuerung betrage gegenüber dem Vorjahr schon bis zu 42 Prozent. Im Schnitt seien es 20 bis 30 Prozent. Nachdem Salz im letzten Winter knapp geworden war, hätten Bund, Länder und Kommunen reagiert und diesmal ihre Lager gut gefüllt, mussten dafür aber höhere Preise bezahlen.