Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und den USA haben den Dax am Dienstag beflügelt. Der Leitindex machte seine Vortagesverluste wieder wett und kletterte um 3,11 Prozent auf 5847,03 Punkte.

Auf Jahressicht jedoch bedeutete dies immer noch ein Minus von mehr als 15 Prozent. Der MDax stieg zum Handelsschluss um 2,90 Prozent auf 8737,28 Punkte und der TecDax gewann 2,47 Prozent auf 676,30 Punkte.

Angetrieben wurde der Dax unter anderem von dem unerwartet guten ifo-Geschäftsklimaindex für Dezember. Markus Huber, Händler bei ETX Capital, hob hervor, dass es sich um den zweiten ifo-Anstieg in Folge handele und nicht nur die aktuelle Lage der Unternehmen relativ gut gesehen wird, sondern auch die Zukunftserwartungen weniger düster als prognostiziert ausgefallen sind. HSBC-Analyst Thomas Amend sieht angesichts der aktuellen ifo-Daten die Gefahr einer ausufernden Rezession in Deutschland erst einmal gebannt.