Berlin (dpa) - Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat Bundespräsident Christian Wulff indirekt aufgefordert, die offenen Fragen zu seiner Tätigkeit in Niedersachsen zu beantworten. Der Bundespräsident werde mit den Fragen so umgehen, dass er den Sachverhalt aufklären könne, sagte sie im ARD-«Morgenmagazin». Der niedersächsische Ältestenrat will prüfen, ob Wulff in seiner Zeit als Ministerpräsident gegen das Ministergesetz verstoßen hat, als er einen zinsgünstigen Kredit von einer Unternehmergattin annahm. Auch seine Verbindungen zu anderen Geschäftsleuten sollen geprüft werden.