New York (dpa) - US-Schauspielerin Lindsay Lohan sorgt mit ihrem «Playboy»-Titel für reißenden Absatz. Die Doppelausgabe (Januar/Februar) mit der nackten Lohan verkaufe sich überwältigend gut und «bricht Verkaufsrekorde», schrieb «Playboy»-Chef Hugh Hefner (85) über Twitter.

Hefner hatte mit dem Titel zunächst Ärger gehabt, nachdem Fotos der 25-Jährigen vorab ins Internet gelangt waren. Der Verkauf des Heftes wurde daraufhin vorgezogen. Das «Playboy»-Cover zeigt Lohan lässig mit gespreizten Beinen auf einem Stuhl in Form des bekannten «Playboy»-Hasen-Symbols. Im Heft folgen Nacktfotos mit platinblonder Mähne und knallrotem Lippenstift - ganz im Stil von Marilyn Monroe. Lohan selbst hatte ihre Fans via Twitter zum Heftkauf animiert: «Der "Playboy" ist nun am Verkaufsstand! Ich war so nervös. Ich hoffe, ihr mögt es und holt euch eine Ausgabe!»

Hugh Hefner bei Twitter

Lindsay Lohan bei Twitter

«Playboy»