Sepang (SID) - Moto2-Weltmeister Stefan Bradl startet am 31. Januar 2012 in das Abenteuer MotoGP. In Sepang/Malaysia stehen für Bradl bis 2. Februar die ersten offiziellen Testfahrten für sein neues Team LCR auf dem Programm. "Bis dahin muss ich vor allem körperlich noch stärker werden, daher trainiere ich derzeit viel im Kraftraum", sagte der 21-Jährige dem SID: "Bislang bin ich rund 140 PS gefahren, dann werden es 240 PS sein. Bei annähernd demselben Gewicht der Maschine. Die beschleunigt von 0 auf 200 in fünf Sekunden. Da braucht man enorm viel Kraft, um sich festzuhalten."

In Sepang wird Bradl nach seinem Aufstieg in die Königsklasse dann auch zum ersten Mal intensiv mit seinem neuen Team zusammenarbeiten. "Wir haben uns in Valencia kurz kennengelernt, als ich die MotoGP 800 fahren durfte. Und ich habe festgestellt, dass kein einziger einen Brocken deutsch spricht", so Bradl: "Aber es sind sympathische Typen und ich freue mich drauf, wenn es dann endlich los geht."

Die Saison startet am 15. April in Katar. "Mein Ziel sind Platzierungen zwischen Platz fünf und acht. Das ist realistisch, das ist machbar", sagt Moto2-Weltmeister Bradl, der in der MotoGP in die Fußstapfen von Alex Hoffmann tritt. Der heutige TV-Kommentator war 2007 als bis dato letzter deutscher Motorrad-Pilot mit einer Ducati in der größten der drei Klassen an den Start gegangen.