Frankfurt/Main (dpa) - Das Angebot der EZB kommt an: Die Banken des Euroraums haben sich heute bei der Notenbank längerfristig mit sehr viel Liquidität eingedeckt. Insgesamt liehen sich die Institute bei der Europäischen Zentralbank zu günstigen Konditionen 489,2 Milliarden Euro für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren. Das ist deutlich mehr als erwartet. Die EZB hatte die Maßnahme parallel zu ihrer letzten Zinssenkung angekündigt, um eine Verschärfung der Krise im Banksektor - und in der Realwirtschaft - zu verhindern.