Frankfurt/Main (dpa) - Gewinnmitnahmen nach zuletzt deutlichen Kursanstiegen haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch belastet. Der Dax sank um 0,95 Prozent auf 5791,53 Punkte, nachdem er am Dienstag noch um 3,11 Prozent nach oben geklettert war.

Auf Jahressicht steht bei dem Leitindex ein Minus von mehr als 16 Prozent zu Buche. Der MDax schloss am Mittwoch 0,22 Prozent tiefer bei 8717,69 Punkten. Der TecDax verlor 1,45 Prozent auf 666,52 Punkte.

Der Anfangseuphorie vom Vormittag schwänden nach der Riesen-Geldspritze der EZB die Kräfte, sagte Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade. Zweifel an der Liquiditätssituation bei den europäischen Banken seien zu vernehmen. Da noch keine detaillierte Aufstellung vorliege, die länderspezifische Erkenntnisse zulasse, kursierten Spekulationen, die wieder einmal für Verunsicherung sorgten. «Da nehmen einige Investoren doch lieber die Gewinne mit, bevor sie vollkommen auf dem falschen Fuß erwischt werden», fuhr Lipkow fort.