Berlin (dpa) - Der Unternehmer Egon Geerkens war an den Verhandlungen rund um den 500 000-Euro-Kredit für den damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff beteiligt. Das hat Wulffs Anwalt Gernot Lehr jetzt erstmals bestätigt. Wulff bekommt trotzdem immer mehr Zuspruch aus der schwarz-gelben Koalition. Nach Kanzlerin Angela Merkel nahm auch Verteidigungsminister Thomas de Maizière das Staatsoberhaupt in Schutz. er habe volles Vertrauen zu diesem Bundespräsidenten, sagte der CDU-Politiker der «Berliner Zeitung».