Berlin (dpa) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland hat das Urteil des EuGH über die Einbeziehung internationaler Flüge in den EU-Emissionshandel als «Sieg der Vernunft» bezeichnet. Die Entscheidung sei ein Schritt zu mehr Wettbewerbsgerechtigkeit im Verkehr und zur Begrenzung der CO2-Emissionen des Fliegens, teilte der BUND mit. Derzeit gingen rund fünf Prozent des vom Menschen verursachten Treibhauseffekts auf das Konto des Luftverkehrs, Tendenz steigend.