Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Zweitligist Eintracht Frankfurt verliert seinen langjährigen Hauptsponsor: Die Fraport AG, Betreiber des Frankfurter Flughafens und seit 2001 wichtigster Sponsor des Traditionsklubs, wird den am 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag mit der Eintracht nicht verlängern. Damit geht nach elf Jahren eine Ära zu Ende.

"Fraport war über ein Jahrzehnt ein toller Partner und hat entscheidend zur Konsolidierung unseres Vereins beigetragen. Durch das Bekenntnis zur Eintracht hat Fraport darüber hinaus die gesamte Gesellschaft und Wirtschaft mitgezogen", sagte Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

Fraport will in Zukunft als Geldgeber vor allem die Basketballer der Skyliners Frankfurt unterstützen. "Wir haben mit den Skyliners eine mittel- und langfristige Vereinbarung, mit der wir die Potenziale der Skyliners heben wollen", erklärte sagte Jürgen Harrer, Leiter der Kommunikation bei der Fraport AG.