Mainz (SID) - Innenverteidiger Bo Svensson vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 wird trotz seines Kreuzbandrisses nicht operiert. Der Däne wird die im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (0:1) am vergangenen Sonntag erlittene Verletzung im linken Knie nach Rücksprache mit den Ärzten konservativ behandeln lassen. Sollte der Heilungsverlauf optimal verlaufen und das Knie wieder Stabilität erlangen, könnte die Therapie eine kürzere Heilungs- und Rehazeit als bei einer Operation nach sich ziehen. Svensson wird voraussichtlich bis zu sechs Monate ausfallen.