Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière sieht keinen Grund für eine Aufkündigung des schwarz-gelben Bündnisses. Die Koalition sei auf vier Jahre angelegt, sagte der CDU-Politiker der «Berliner Zeitung». Die Koalition befinde sich nicht in einer Krise, «sondern in einer Schwächephase». Enttäuscht äußerte sich der Minister über den Rücktritt von FDP-Generalsekretär Christian Lindner. Er hätte schon erwartet, dass das Führungstrio solche schwierige Phasen durchstehe, indem es sich zusammenreißt.