Flachau (SID) - Der österreichische Skirennfahrer Matthias Lanzinger ist nach seiner Unterschenkelamputation im März 2008 auf der Weltcup-Bühne wieder in Erscheinung getreten. Der 31-Jährige startete am Mittwochabend beim Weltcup-Slalom in Flachau unter großem Applaus der rund 10.000 Zuschauer vor beiden Läufen als Vorläufer. Lanzinger, der 2008 im norwegischen Kvitfjell schwer gestürzt war, plant einen Start bei den Paralympics 2014 im russischen Sotschi.