Flachau (SID) - Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat beim Nachtslalom im österreichischen Flachau seine tolle Form unterstrichen, das Podium aber knapp verpasst. Trotz langer Verletzungspause erreichte er auch im dritten Slalom der Saison als Vierter eine Top-Platzierung. Der 27-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen, am Montag in Alta Badia schon Dritter, lag in 1:49,25 Minuten 0,31 Sekunden hinter Sieger Ivica Kostelic aus Kroatien (1:48,94) zurück.

Andre Mhyrer aus Schweden (0,07 Sekunden zurück) und Cristian Deville aus Italien (0,09) belegten die Ränge zwei und drei. Für Kostelic war es bereits der zweite Slalom-Sieg des Winters.

Fritz Dopfer (Garmisch/1,79) erreichte als Zwölfter die beste Slalom-Platzierung seiner Karriere. Bisher war er im Weltcup zweimal auf Rang 14 gelandet. Stefan Luitz (Bolsterlang) und Dominik Stehle (Obermaiselstein) waren im ersten Lauf ausgeschieden.