Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus der beispiellosen Mordserie von Neonazis hat Bundespräsident Christian Wulff zur entschlossenen Verteidigung der Demokratie und zu einer offenen Gesellschaft in Deutschland aufgerufen. «Wir schulden uns allen Wachsamkeit und die Bereitschaft, für unsere Demokratie und das Leben und die Freiheit aller Menschen in unserem Lande einzustehen», sagte er in seiner Weihnachtsansprache. Alle in Deutschland lebenden Bürger müssten in Sicherheit leben können. Es dürfe keinen Platz geben für Fremdenhass, Gewalt oder politischen Extremismus.