Gaza (dpa) - Die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Hamas will künftig verstärkt auf den zivilen Widerstand gegen Israel setzen. Das ist eine wichtige Änderung ihrer bisherigen Strategie, die ausschließlich auf den bewaffneten Kampf setzte. Es gehe um Volkswiderstand in allen seinen Formen wie Sitzstreiks, Demonstrationen, Märsche und ziviler Ungehorsam, sagte das führende Hamas-Mitglied Salah al-Bardawil der dpa. Dies sei mit den verschiedenen Widerstandsgruppen im Gazastreifen abgesprochen worden.