Wärme und Regen: Ski-Weltcup in München fällt aus

München (dpa) - Der alpine Ski-Weltcup in München an Neujahr fällt aus. Schneemangel, zu warme Temperaturen, Regen und keine gute Wettervorhersage hätten zur Absage geführt, teilte der Internationale Skiverband FIS am Samstag mit. Der Wettkampf wird laut FIS im Laufe der Saison nicht nachgeholt. Ein weiteres City-Event ist für die Alpinen am 21. Februar in Moskau geplant. Um einen Ausfall des Wettbewerbs zu verhindern, hatten die Organisatoren zuletzt damit begonnen, Schnee vom Münchner Flughafen mit Lastwagen zum Olympiaberg zu bringen.

Löw über Druck: Professionelle Hilfe nicht scheuen

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw plädiert angesichts des zunehmenden Drucks und der jüngsten Burn-Out-Fälle im Profifußball für professionelle Unterstützung. «Es tut auch gut, sich mal von außen beobachten zu lassen, sein Tun zu reflektieren und Hilfe auch anzunehmen, sei es in Form von Sportpsychologen oder Gesprächstherapien», sagte der 51-Jährige in Interviews mehrerer Zeitungen (Samstag-Ausgabe). Löw glaubt nicht, dass Druck ein spezielles Problem des Profifußballs ist, sondern dass alle Teile der Gesellschaft betroffen sind. Er selbst spüre auch Druck, ihm helfe aber «eine gewisse Distanz zum Fußball». Deswegen versuche er seinen privaten Bereich «abzuschotten, so gut es geht».

Nowitzki «entspannter» in NBA-Saison - Lock-out «Glücksfall»

Berlin (dpa) - Dirk Nowitzki geht die Titelverteidigung in der nordamerikanischen Basketballliga NBA gelassen an. Er sei «auf jeden Fall entspannter» sagte Nowitzki in einem Interview der «Bild am Sonntag». «Einmal das Ding gewonnen zu haben - das kann einem keiner mehr nehmen und gibt natürlich Selbstvertrauen für die neue Saison.» Der wegen des Streits zwischen Spielergewerkschaft und NBA verspätete Saisonbeginn kam Deutschlands «Sportler des Jahres» entgegen. «Zwei Monate keinen Ball in der Hand - ich habe das echt gebraucht. So gesehen war der Lock-out ein Glücksfall für mich», erklärte der 33-Jährige von den Dallas Mavericks.

Seidenberg mit erstem Saisontor bei 8:0 von Boston

Boston (dpa) - Nationalspieler Dennis Seidenberg hat in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL seinen ersten Saisontreffer für die Boston Bruins erzielt. Der Stanley-Cup-Sieger steuerte beim 8:0-Heimsieg gegen die Florida Panther am Freitagabend (Ortszeit) das Tor zum 4:0 bei. Brad Marchand erzielte beim sechsten Erfolg der Bostoner in Serie einen Hattrick. Durch den Kantersieg bleiben die Bruins souveräner Tabellenführer der Northeast Division und sind mit 47 Punkten hinter den Chicago Blackhawks (48) das zweiterfolgreichste NHL-Team.