Moskau (dpa) - In Russland demonstrieren auch heute zehntausende Menschen gegen die Regierung. Noch immer steht der Vorwurf der Wahlfälschung bei der Duma-Wahl Anfang des Monats im Raum. Die Regierungskritiker fordern freie und faire Neuwahlen. Bei Minusgraden und Schnee begannen in Moskau die größten Anti-Regierungsproteste seit dem Machtantritt von Wladimir Putin vor mehr als zehn Jahren. Zugelassen ist eine Demonstration von bis zu 50 000 Menschen, die Organisatoren erwarteten aber mehr als 100 000 Demonstranten.