Berlin (dpa) - Angesichts der stockenden Energiewende hat FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle einen nationalen Kraftakt für den Bau neuer Stromleitungen und Kraftwerke gefordert. Die Ökostrom-Bewegung und die Opposition müssten nach dem beschlossenen Atomausstieg nun Seite an Seite mit der Regierung zusammenarbeiten. Jetzt komme der Lackmustest für die Ehrlichkeit des Wunsches nach einer anderen Energiepolitik, sagte Brüderle der dpa. Insbesondere die Grünen hätten in der Energiepolitik eine Bringschuld. Es dürfe keine «Dagegen-Republik» geben.