London (dpa) - Manchester United will Stürmer Dimitar Berbatow nun doch halten und hat damit alle Spekulationen um eine Rückkehr des Bulgaren zu Bayer Leverkusen beendet.

Der englische Fußball-Rekordmeister werde Berbatow über dessen Vertragsende 2012 hinaus binden, bestätigte Trainer Sir Alex Fergusen. «Wir werden die Option zur Vertragsverlängerung ziehen», sagte Ferguson, «ich denke, dass es im März soweit sein wird.»

Zuletzt war über einen Wechsel des Torjägers zurück an seine alte Wirkungsstätte zum Bundesligisten nach Leverkusen spekuliert worden. Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hatte diese Gerüchte jedoch dementiert.

Zuletzt hatte Berbatow am zweiten Weihnachtsfeiertag mit drei Treffern bei Manchesters 5:0-Kantersieg gegen Wigan Athletic auf sich aufmerksam gemacht. Der 30-Jährige war 2008 für die vereinsinterne Rekord-Ablösesumme von 38 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu ManUnited gewechselt. Obwohl Berbatow in 142 Einsätzen 53 Mal für United traf und 2011 Torschützenkönig der Premier League war, schien er bei den «Red Devils» vor dem Abschied zu stehen. Der 78-fache Nationalspieler Bulgariens war hinter Wayne Rooney und Javier Hernandez nur noch dritte Wahl im Angriff.