Tour de Ski: Kowalczyk gewinnt auch Verfolgungsrennen

Oberhof (dpa) - Prolog-Siegerin Justyna Kowalczyk hat bei der 6. Tour de Ski in Oberhof auch die zweite Etappe gewonnen. Die Polin hatte am Freitag im 10-Kilometer-Verfolgungsrennen im Ziel aber nur 0,2 Sekunden Vorsprung auf die Norwegerin Therese Johaug. Dritte wurde Weltcup-Spitzenreiterin Marit Björgen aus Norwegen mit 7,1 Sekunden Rückstand. Die deutschen Skilangläuferinnen sorgten für das beste Resultat dieses Winters: Stefanie Böhler aus Ibach kam als Achte vor Katrin Zeller aus Oberstdorf ins Ziel.

Nach FIFA-Ultimatum: 36 Punkte Abzug für FC Sion

Bern (dpa) - Mit einer drakonischen Strafe hat der Schweizerische Fußballverband dem Willen der FIFA nachgegeben und dem FC Sion 36 Punkte abgezogen. Das teilte der SFV am Freitag mit. Pokalsieger Sion hatte nicht spielberechtigte Akteure eingesetzt. Daraufhin hatte der Weltverband verlangt, dass die entsprechenden Partien als verloren gewertet werden müssten. Ansonsten drohte dem Schweizer Fußball der Ausschluss von der internationalen Bühne. Gefährdet war damit auch das Champions-League-Achtelfinale des FC Bayern München gegen den FC Basel. Durch den Punktabzug rutscht Sion vom dritten auf den letzten Tabellenplatz mit nun fünf Minuszählern.

Manchester United will Stürmer Berbatow halten

London (dpa) - Manchester United will Stürmer Dimitar Berbatow nun doch halten und hat damit alle Spekulationen um eine Rückkehr des Bulgaren zu Bayer Leverkusen beendet. Der englische Fußball-Rekordmeister werde Berbatow über dessen Vertragsende 2012 hinaus binden, bestätigte Trainer Sir Alex Fergusen am Freitag. Man werde die Option zur Vertragsverlängerung voraussichtlich im März ziehen, sagte Ferguson.

Ancelotti neuer Trainer von Paris Saint-Germain

Paris (dpa) - Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des französischen Fußball-Herbstmeisters Paris Saint-Germain. PSG-Sportdirektor Leonardo präsentierte den 52-jährigen Italiener am Freitag im Prinzenpark-Stadion in Paris. Ancelotti wird Nachfolger von Antoine Kombouaré, der nach zweieinhalb Jahren beim Traditionsclub beurlaubt wurde. Mit dem AC Mailand gewann Ancelotti zweimal die Champions League.

Keine Warner-Vorwürfe bei FIFA eingegangen

Zürich (dpa) - Dem Fußball-Weltverband FIFA liegt bislang keine Anzeige seines ehemaligen Vizepräsidenten Jack Warner wegen angeblicher Verfehlungen bei der Vergabe von TV-Rechten durch Präsident Joseph Blatter vor. Man habe von den Korruptionsvorwürfen Warners nur Kenntnis aus den Medien, hieß es am Freitag aus der FIFA-Zentrale in Zürich. Frühestens im Laufe des Januars würden sich die FIFA-Gremien mit den Aussagen auseinandersetzen. Warner hatte am Donnerstag in Medien behauptet, er habe seit 1998 als Wahlkampfhelfer Blatters WM-Fernsehrechte für die Karibik zu einem Spottpreis erhalten. Diese habe er dann mit hohem Gewinn weiterveräußern können.

Dallas in NBA weiter sieglos - 102:104 in Oklahoma

Oklahoma City (dpa) - Dirk Nowitzki hat mit Meister Dallas Mavericks auch das dritte Vorrundenspiel in der neuen Saison der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA verloren. Der Titelverteidiger unterlag am Donnerstag (Ortszeit) erst in letzter Sekunde unglücklich mit 102:104 bei Oklahoma City Thunder. Nowitzki war dabei mit 29 Punkten bester Werfer bei Dallas, das sich in den ersten beiden Spielen ganz schwach präsentiert hatte. Noch stärker als Nowitzki trumpfte für Oklahoma Kevin Durant mit 30 Zählern auf. Durant verwandelte mit der Schlusssirene den siegbringenden Drei-Punkte-Wurf für die Gastgeber, die auch ihre vierte Partie gewannen.

Eiskunstläufer Pluschenko darf bei EM starten

Moskau (dpa) - Der russische Eiskunstlauf-Superstar Jewgeni Pluschenko darf dank einer Sondergenehmigung bei der Europameisterschaft im britischen Sheffield starten. Die Internationale Eislauf-Union habe der Teilnahme zugestimmt, obwohl der Silbermedaillen-Gewinner von Vancouver in diesem Jahr nicht den vorgeschriebenen technischen Mindestwert erfüllt habe. Das sagte Pluschenkos Trainer Alexej Mischin am Freitag der Agentur Interfax. Zuvor habe der russische Verband einen entsprechenden Antrag bei der ISU gestellt. Die EM findet vom 23. bis 29. Januar statt. Pluschenko war nach langer Verletzungspause vor kurzem russischer Meister geworden.