Winterberg (SID) - Der ehemalige Junioren-Weltmeister Alex Gassner und die erst 16-jährige Jaqueline Lölling sind neue deutsche Meister im Skeleton. Bei den wegen widriger Witterungsbedingungen auf einen Lauf verkürzten Titelkämpfen in Winterberg verwies der Lokalmatador Gassner in 1:01,08 Minuten Maximilian Graßl (Königssee/+0,01 Sekunden) und Michael Zachau (Oberhof/+0,11) auf die Plätze zwei und drei.

Der Titelverteidiger und Gesamtweltcup-Zweite des Vorjahres, Sandro Stielicke (Winterberg/+0,21) wurde Vierter, der WM-Dritte Frank-Rommel (Zella-Mehlis/+0,30) landete auf Platz sechs.

Bei den Frauen musste Weltmeisterin Marion Thees (Friedrichroda/+0.58) nicht nur ihrer jungen Konkurrentin Lölling (Hochsauerland/1:01,56) den Titel überlassen, sondern belegte hinter Sophia Griebel (Suhl/+0,36) den dritten Platz. Die Olympia-Dritte Anja Huber (Berchtesgaden) war aus gesundheitlichen Gründen nicht am Start.