Buffalo (New York/USA) (SID) - Schwarzer Tag für die Buffalo Sabres in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL: Das Team vom Erie-See verlor bei den Washington Capitals mit 1:3 und musste zudem nach dem ersten Drittel auf seinen deutschen Starverteidiger Christian Ehrhoff verzichten. Der 29-Jährige aus Moers erlitt bei einem Zusammenprall mit Gegenspieler Troy Brouwer eine Verletzung am Oberkörper und wird nach Aussage von Coach Lindy Ruff womöglich einige Wochen ausfallen.

Den Sabres nutzte in der US-Bundeshauptstadt Washington auch ein Treffer von Jochen Hecht nichts. Der gebürtige Mannheimer erzielte in seinen 19:37 Minuten Eiszeit mit einem Handgelenkschuss den Anschlusstreffer zum 1:2, für eine Wende gegen die Caps aber reichte es nicht. Buffalo bleibt in der Tabelle der Eastern Conference auf dem elften Platz.

Erfolglos verlief auch der Abend für die Florida Panthers. Das Team musste sich ohne seine beiden verletzten deutschen Nationalspieler Marco Sturm und Marcel Goc vor heimischer Kulisse den New York Rangers mit 1:4 geschlagen geben. Florida aber bestes Team der Southeast Division. Die Rangers setzten sich mit dem Sieg an die Spitze der Eastern Conference.

Punktbestes Team der Liga bleibt Ex-Meister Chicago Blackhawks nach einem 3:2-Heimsieg gegen die Detroit Red Wings.